Fortbildung & Seminar

Nach den DiGAs kommen die DiPAs.

Online Online
24 Aug / 22
Crossed

Wie bereits bei digitalen Gesundheitsanwendungen (DiGA, auch „Apps auf Rezept“ genannt), erstellt das BfArM parallel einen ergänzenden umfassenden Leitfaden sowie das Antragsportal, deren Veröffentlichung voraussichtlich Ende des dritten Quartals 2022 erfolgen wird.

Informationen

Uhrzeit: 14:00 - 16:00 Uhr
Format: Online
Kostenfrei

Veranstalter

IHK Schleswig-Holstein
Dirk Hermsmeyer
E-Mail

Sobald das Antragsportal veröffentlicht ist, können darüber entsprechende Anträge gestellt werden. Eine Antragstellung außerhalb des Antragsportals ist nicht möglich.

Das BfArM wird zudem umfangreiche Beratungsmöglichkeiten zur DiPA, der Antragstellung, dem Nachweis des pflegerischen Nutzens und vielen weiteren Aspekten anbieten. Entsprechende Beratungen werden allerdings erst auf Basis einer geltenden Rechtsverordnung (VDiPA) möglich sein.

Als Referentin konnten wir Frau Dr. Barbara Höfgen gewinnen. Frau Dr. Höfgen leitet im BfArM das Referat DiGA-Fast-Track. Im Rahmen der Veranstaltung wird sie auch einen Ausblick auf das künftige Verfahren für DiPA - die künftigen digitalen Anwendungen in der Pflege - geben.

Die Veranstaltung runden wir ab mit dem Erfahrungsbericht der Hamburger aidhere GmbH, die bereits eine DiGA im Verzeichnis des BfArM gelistet hat. Die App zanadio des Unternehmens zur Anwendung bei Adipositas ist damit verschreibungsfähig.

Zurück