Zukunftsfeld Künstliche Intelligenz
Crossed
Ihr Ansprechpartner

Heike H. Thomsen
Project Manager
P +49.431.9089-7139
E-Mail

Das 2-jährige Pro­jekt "KI#CK - Künst­liche In­tel­li­genz: Chan­cen er­ken­nen, Kom­pe­ten­zen ent­wi­ckeln" des Clus­ters Life Science Nord, der Tech­ni­schen Hoch­schule Lü­beck und der on­campus GmbH hat das Ziel, ein bedarfs­gerech­tes Quali­fizierungs­an­gebot für Be­schäf­tig­te des Life-Science-Clus­ters in Schles­wig-Hol­stein zu schaf­fen, um ihnen den in­halt­lich­en Ein­stieg in das hoch­aktu­elle Zu­kunfts­the­ma "Künst­liche In­tel­li­genz" (KI) und seine An­wen­dungs­mög­lich­kei­ten zu ge­ben.

Der Ein­satz von KI ge­winnt in den Life Sciences und hier auch in dem für Schles­wig-Hol­stein be­son­ders rele­van­ten Be­reich der Medi­zin und Medi­zin­tech­nik immer mehr an Be­deu­tung. Die Viel­zahl mög­lich­er An­wen­dungs­fel­der birgt für kleine und mittel­stän­dis­che Un­ter­neh­men (KMU) im Clus­ter ein großes wirt­schaft­liches Po­ten­tial, doch mangelt es oft noch an aus­reich­en­den Kennt­nissen und Kom­pe­ten­zen, dieses zu er­ken­nen, um auch in Zu­kunft in­ter­na­tio­nal nicht nur Schritt halten, son­dern auch in Füh­rung gehen zu können.

Das Vor­haben wird aus dem Schle­swig-Hol­stein­ischen Landes­pro­gramm Arbeit mit Mitteln des Euro­päi­schen Sozial­fonds von rund 498.000 Euro gefördert.

Projektsteckbrief

Projektziel

Das Pro­jekt ver­folgt einen nied­rig­schwel­li­gen An­satz, der flex­ibles Ler­nen in On­line-Lern­arrange­ments mit per­sön­lich­en Lern- und Aus­tausch­mög­lich­kei­ten in offenen Ver­an­stal­tungs­for­ma­ten ver­bin­det. Da­zu wer­den un­ter­schied­liche, sich er­gän­zen­de Lern­an­ge­bo­te ent­wi­ckelt und in per­ma­nen­ter Ab­stim­mung mit den Un­ter­neh­men über die Lauf­zeit des Pro­jek­tes neu kon­zi­piert. Ein Teil der tie­fer­ge­hen­den In­halte wird in eng­li­scher Sp­rache aus­ge­ar­bei­tet.

Beschreibung

Im Vor­der­grund des Vor­ha­bens KI#CK steh­en die Ent­wick­lung, Er­pro­bung und Eva­lu­ier­ung von Quali­fi­zierungs­mo­dulen für den in­halt­lich­en Ein­stieg in das hoch­aktu­elle Zu­kunfts­thema "Künst­liche In­tel­li­genz" (KI) und seine An­wen­dungs­mög­lich­kei­ten.

Als maß­geb­lich für die Er­reich­ung des Pro­jekt­ziels wer­den die fol­gen­den Teil­ziele de­fi­niert:

  • Be­darfs­er­mitt­lung bei der Ziel­grup­pe des Pro­jekt­es.
  • 12 bis 18-monatige Ent­wick­lungs­pha­se für die Aus­ar­bei­tung pass­ge­nau­er und be­darfs­ori­en­tiert­er Quali­fi­zierungs­mo­dule, For­mate und An­sätze.
  • 12-mo­na­tige Er­pro­bungs- und Eva­luierungs­phase der ent­wickelten On­line-Mo­dule.
  • Ana­lyse rele­van­ter Me­tho­den und Werk­zeu­ge bei KI.
  • Ana­lyse neuer Ge­schäfts­mo­delle, die sich mit KI rea­li­sie­ren las­sen.
  • Ent­wick­lung neuer Tätigkeits­felder für die Be­schäf­tig­ten und Sy­ner­gien für die Un­ter­neh­men im Life Science Nord Clus­ter.

Laufzeit

01.01.2019 - 31.12.2020

Förderprogramm

Landes­pro­gramm Ar­beit A2. Das Pro­jekt wird ge­för­dert durch die Euro­päische Union mit Mit­teln des Lan­des Schles­wig-Hol­stein in Höhe von rund 193.000 EUR und Mit­teln des Euro­päischen Sozial­fonds (ESF) von rund 249.000 Euro.

Projektpartner

  • Institut für Lern­dienst­leis­tun­gen an der Tech­ni­schen Hoch­schule Lü­beck (Projekt­leitung)
  • Life Science Nord Manage­ment GmbH
  • oncampus GmbH