Netzwerkpartnerschaften

Crossed

ACCESS & ACCELERATION

ACCESS & ACCELERATION - A German-Danish Innovation Network for Better Health Careare

 

Die demografische Entwicklung, steigende Aus­gaben im Gesund­heits­wesen sowie ungedeckte Behand­lungs­bedürf­nisse sind aktuelle Heraus­forde­rungen in Deutschland und Dänemark. ACCESS & ACCELERATION wird diesen Heraus­forde­rungen durch das Schaffen verbesserter Bedin­gungen zur Ent­wick­lung innovativer Lösungen im Bereich der Gesund­heits­techno­logie begegnen. In enger Zusammen­arbeit werden Unter­nehmen, Forschungs­einrich­tungen und Gesundheits­innovations­cluster eine deutsch-dänische Platt­form etablieren, die den Zugang für Unter­nehmen zu u. a. Univer­sitäten, Kranken­häusern, klinischem Personal und Patienten erleichtert, um neue inno­vative Lösungen für den Gesund­heits­bereich entwickeln, testen und implemen­tieren zu können.

 

zur Projekt-Website

Antimik

Antimik - Antimikrobielle Oberflächen und hygienische Beschichtungen

 

Die gesellschaftlich und volks­wirt­schaftlich bedeu­tende Aufgabe, nämlich der Schutz des Menschen vor Infek­tionen und ihren Folgen, soll im Rahmen eines ZIM-Kompe­tenz-Netzwerkes wirksam unterstützt werden.

 

zur Projekt-Website

CellTom

CellTom - Molekulare Zelltomografie zur verbesserten Krebschirurgie

 

Ziel ist die Entwicklung eines medizinischen Bild­gebungs­verfahrens zur schnellen Tumor­erkennung und darüber hinaus die Einrich­tung eines länder­über­greifen Service­zentrums VISION, mit dem Nutzer, auch sektor­übergreifend, Zugang zum High-Tech-Bild­gebungs­verfahren erlangen. Weiterhin soll ein strate­gisches Netz­werk von akade­mischen Institu­tionen, Kranken­häusern und Medizin­technik­unter­nehmen etabliert werden.

 

zur Projekt-Website

FucoSan

FucoSan - Gesundheit aus dem Meer

 

Ziel ist die Imple­mentierung einer inno­vativen Wert­schöpf­ungs­kette und Inno­vations­platt­form zur nach­haltigen Gewinnung von Fuco­idanen aus Braun­algen. Darüber hinaus soll ein Innova­ons­netzwerk im Bereich Maritime Biotech­nologie etabliert werden.

 

zur Projekt-Website

GRIPS

GRIPS - Grenzflächenanalytik in der Prozess- und Qualitätskontrolle

 

Vision des Netzwerkes ist es, inno­vative kosten­attrak­tive Analy­tiken als in-line Variante, zumindest aber als on-line Variante in indu­strielle Herstel­lungs- und Verarbei­tungs­prozesse branchen­über­greifend zu integrieren.

 

zur Projekt-Website

HealthCAT

HealthCAT - Health Care Assisting Technology

 

Ziel ist die Entwicklung eines Roboter-Prototyps, der konkrete Aufgaben auf Pflege­stationen übernimmt. Die Ent­wick­lung geschieht in enger Zusam­men­arbeit mit Pflege­einrich­tungen, um Sicher­heit und All­tags­taug­lichkeit nach­haltig zu gewähr­leisten.

 

zur Projekt-Website

InnoCan

InnoCan - Innovative High Technology Cancer Treatment

 

Ziel ist die Qualitätsverbesserung der Krebs­behand­lung. In dem Projekt soll unter anderem ein Test­zentrum etabliert werden, um neue inno­vative Lösungen für die Behandlung von Krebs zu testen und verfügbar zu machen. Ein weiteres Ziel ist der Aufbau einer grenz­übergrei­fenden Datenbank. Das Projekt konzentriert sich auf die Forschung in der Behandlung von Brust­krebs, Darm­krebs, Kopf-Hals-Tumoren, Prostata­krebs und Metastasen sowie der Krebs­behand­lung von älteren Patienten.

 

zur Projekt-Website

NorDigHealth

NorDigHealth - Novel Regional Digital Solutions for Improving Health

 

Eine enge Zusammensetzung verschiedener Bereiche arbeitet daran, neue Techno­logien zu entwickeln, die sowohl die Patienten als auch das Fach­perso­nal unterstützen sollen. Im Forschungs­bereich sollen Techno­logien entwickelt werden, welche erlauben, bestimmte Krank­heiten, wie beispielsweise Krebs, rechtzeitig zu erkennen. Außerdem wird im Projekt darauf abgezielt, dass Krank­heiten im besten Fall sogar vorgebeugt werden können.

 

zur Projekt-Website

ScanBalt® MTÜ

ScanBalt® MTÜ

 

ScanBalt ist ein Innovationsnetzwerk im Ostseeraum, das akademische und industrielle Forschung, Universitätskliniken und außeruniversitäre Forschungseinrichtungen, Studienzentren und hochspezialisierte Zulieferer in den Bereichen Pharma, Biotechnologie und Medizintechnik aus verschiedenen europäischen Ländern und Regionen zusammenbringt.

 

Die Hauptaktivitäten von ScanBalt sind:

  • Think Tank: Ideengenerierung zwischen Unternehmen, Regionen, Clustern und Fördergebern
  • Accelerator: Förderung von Projekten, Koordination von Finanzierungsquellen, intelligente Spezialisierung
  • Match-Making: Vermittlung von Kontakten zwischen Gesundheitsdienstleistern, Unternehmen, Investoren und Entscheidungsträgern
  • Kommunikation: ScanBalt News (monatlich), ScanBalt Business Club Information (monatlich),
    Webseiten, soziale Medien, Direktmailing

zur Projekt-Website